Jahresgruppe Initiatische Schwertarbeit


PRÄSENZ & ACHTSAMKEIT
HALTUNG & AUSRICHTUNG
ZENTRIERUNG & FOKUSSIERUNG

Eine achtsame, kraftvolle und inspirierende Gruppenreise über 12 Monate.

Ich lade Dich zu einer besonderen Reise ein. Einer Reise, in der Du Dir fühlend und spürend selbst begegnest. In der Du wahrnimmst, wer Du wirklich bist und was Dich aus dem Inneren heraus ausmacht. In dem bewussten Kontakt mit Dir, erfährst Du Dich in Deiner Ganzheit und gewinnst Zugang zu Deinem inneren Kraftzentrum und Deiner Intuition. Auf der Reise findest Du Selbstvertrauen, Lebendigkeit und Klarheit für Deinen Alltag und für deine persönliche Entwicklung.

In der Schwert-Jahresgruppe finden sich Menschen ein, die sich innerhalb eines geschützten Raumes bewusst mit den eigenen Lebensthemen auseinandersetzen. Die Jahresgruppe bietet Dir den Rahmen zur Reflexion, Begegnung und Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten. Durch die Konstanz der Gruppe entsteht eine Vertrautheit die Deinen mutigen und achtsamen Blick auf Deine eigenen Themenstellungen mitträgt und unterstützt.

Du. . .

Die Schwert-Jahresgruppe trifft sich an insgesamt fünf Wochenenden im Jahr. Zwischendurch haben die Teilnehmenden die Möglichkeit zu zwei Einzel-Beratungen (im Preis inbegriffen), sowie selbstorganisierten Gruppentreffen und einem digitalen Austausch. Die Teilnahme an den Übungsabendenden ist frei und möglich.

Informationen und Anmeldung:
E-Mail ulrich@schwertweg.de
Telefon: 01575 8060659
Für Deine Teilnahme an der Jahresgruppe ist keine Vorerfahrungen notwendig.

Termine:
24. Januar bis 26. Januar | 21. März bis 23. März | 23. Mai bis 25. Mai | 26. September bis 28. September | 21. November bis 23. November

Preis:
260 € pro Wochenende

"Das Geheimnis des Weiterkommens liegt darin, anzufangen."

(Mark Twain - Amerikanischer Schriftsteller)

Feedback aus verschiedenen Seminaren

"Die Arbeit mit dem Schwert hat mich fasziniert und hat mir spannende Erfahrungen ermöglicht. Fast schon unglaublich, dass aus einer einfachen Veränderung des Standes - Sicherheit entsteht."